Projekte

26. Dezember 2016

Seit über einem Jahr liegt uns die junge, verheiratete Sunita aus der Kaste der Unberührbaren mit ihren 3 kleinen Mädchen am Herzen. Sie verkaufte Saris auf dem Gantaghar Market, in der Altstadt von Jodhpur; die Mädchen sind völlig verwahrlost und unterernährt. Das Baby wurde im Dezember 2015 geboren und hat das Gewicht von einem 3-monatigen Kind.

Sunita und ihre Kinder auf dem Gantaghar Market

Silvia ist im Laufe der Zeit zur “Grossmutter” avanciert, nachdem sie sich strikte geweigert hatte, das Baby zu adoptieren. Wir haben immer wieder im Kleinen geholfen mit Essen und Kleidern für die Kinder. Sunitas Mann trinkt und schlägt sie und die Kinder immer wieder. Hier wieder ein Gips, dort wieder ein blaues Auge… nun hat die Familie vor Kurzem ihr “zuhause” verloren, da sie die Miete für ihr Kämmerlein nicht mehr bezahlen konnten. Sunita wurde auf der Strasse mehrfach vergewaltigt und es wäre eine Frage der Zeit gewesen, bis die Mädchen das gleiche Schicksal ereilt hätte.

Dank dem ANSHULA Notfall Fond konnten wir am 26. Dezember 2016 Sunita und ihre 3 Mädchen von der Strasse holen. Die Finanzierung ist vorläufig bis Ende März 2017 gesichert.

Sunita hat einen Job als Köchin im Sambhali Boarding Home bekommen und die Mädchen sind im Sambhali-Boarding Home untergebracht. So kann die Mutter bei den Kindern sein. Das Kleine ist in ärztlicher Behandlung, wo es erst mal entwurmt und aufgefuttert wird. Die beiden älteren Mädchen sind 8 ½ und 9 ½ Jahre alt. Aber von Postur etc wie 4- und 5-jährige…

Nach anfänglichen „Startschwierigkeiten“ – nicht immer fühlen sich “freie Vögel” in einem „Käfig“ dann wohl – sind nun alle happy und gut integriert. Bald können die Mädchen zur Schule, wofür sie Silvia einen scheuen Kuss auf die Hand gedrückt haben…

Glückliche Sunita

Palak, Silvia und Roshani

 

 

 

 

Sunita und ihre Kinder (Ende Februar 2017)